I love the contrast between the sweet chia-coconut-pudding and the slighty sour plum compote, it tastes heavenly! we will have a week of vacation soon and i’m already sure, that this delicious chia-pudding will be our victuals for the car ride.
speaking of vacation: we’ve been shooting this tasty chia-pudding in our friends and neighbours garden and really enjoyed it. the morning started quite grey and cloudy so we were really happy, when the sun decided to show off. and what a magical light all at once! after the shoot we enjoyed this breakfast treat with rahlel, lea and anita while sitting under a beautiful old oak tree. such a pleasure!

White Chia-Seed-Coconut-Pudding with Plum-Fig Compote

Ingredients for 2 large portions

  • 50g white chia
  • 325g vanilla coconut milk yoghurt (e.g. from „harvest moon“)
  • 240ml rice milk
  • 2 tbsp acacia honey (or another liquid honey)
  • 250g pitted wild plums (or another sort of plums)
  • 2 figs
  • 2-3 tbsp coconut sugar
  • 1 vanilla bean
  • 1/2 tsp cinnamon
  • 1 tsp corn starch
  • 2-3 mint sprigs
  • 1 handful almonds

prepare the chia-pudding an evening before: blend coconut yoghurt with the rice milk, then stir in the chia seeds. place the mixture in the fridge overnight, so they can soak.
next morning wash and pit plums and heat in a saucepan together with the coconut sugar, vanilla seeds, scraped vanilla bean, cinnamon and a bit water (about 200ml). let the compote simmer for 5-10min until  the plums are soft (almost in the end add washed and sliced figs to the compote). taste, if you need more sweetness and mix in a small bowl the cornstarch with 2-3 tbsp water, stir in the compote, so it thickens. add some chopped mint. stir the honey in the coconut chia pudding and layer chia pudding and compote alternating into your glasses. decorate with fresh plum slices, chopped almonds and a few mint leaves. bon appétit!

Breakfast in the garden

German Transaltion

Unsere erste erfahrung mit chia pudding war nicht gerade die beste. es ist jetzt fast zwei jahre her, dass wir unseren ersten chia-pudding gegessen haben und wir mochten es überhaupt nicht. weil die kleinen samen ja so gesund sind, haben wir verschiede rezepte ausprobiert, waren aber nie zufrieden. als wir dann vor kurzem weiße chia-samen im biosupermarkt entdeckt haben, wollten wir dem ganzen noch mal eine neue chance geben. und ganz im ernst: das ist der BESTE chia-pudding, den ich je gegessen habe! ich liebe den kontrast vom süßen chia-kokos-pudding und dem etwas saurem pflaumen-feigen-kompott – einfach himmlisch! wir sind bald eine woche verreist und ich weiß schon jetzt genau, dass dieser köstliche pudding unser proviant für die autofahrt sein wird.apropos verreisen: das shooting im garten unserer freunde und nachbarn war auch schon wie ein kleiner urlaub. nach einem grauen und bewölktem morgen waren wir froh, dass sich die sonne doch noch hat blicken lassen und den garten ganz plötzlich in wunderschönes licht getaucht hat.

nach dem shooting saßen wir mit rahel, lea und anita unter der alten eiche und haben den köstlichen chia-pudding verspeist. was für eine freude!

Chia pudding with plums

Weisser Chia-Pudding mit Kokos-Joghurt & wildem Pflaumen-Feigen-Kompott

Zutaten für 2 große Portionen

  • 50g weisser chia
  • 325g vanille kokosnuss-milch-joghurt (z.b. von „harvest moon“)
  • 240ml reismilch
  • 2 el akazienhonig (o. ein anderer flüssiger honig)
  • 250g entsteinte wilde pflaumen (oder eine andere sorte)
  • 2 feigen
  • 2-3 el kokosblütenzucker
  • 1 vanilleschote
  • 1/2 tl zimt
  • 1 tl speisestärke
  • 2-3 stiele frische minze

1 handvolle mandelnvorbereitung am abend vorher: kokos-joghurt mit reismilch vermischen, dann die chia-samen unterrühren und über nacht in den kühlschrank zum quellen stellen. am nächsten morgen pflaumen waschen, entsteinen und mit kokosblütenzucker, vanillemark, ausgekratzter vanilleschote, zimt  und etwas wasser (ca. 200ml) zum köcheln bringen. 5-10min leicht vor sich hinköcheln lassen bis die pflaumen zerfallen (fast zum schluss die gewaschenen und in scheiben geschnittenen feigen dazugeben). die süsse abschmecken und etwas speisestärke in einer kleinen schüssel mit 2-3 el wasser anrühren und unter das kompott rühren damit die soße andickt. noch etwas gehackte minze unterrühren. den honig unter den chia-pudding rühren und chia-pudding und pflaumenkompott abwechselnd in die gläser schichten. ein paar frische pflaumenscheiben, gehackte mandeln und minzblätter darüber geben und servieren. bon appétit!