This month it’s 2 years ago, that we saw our studio space for the first time, when we discovered it by accident. Two years – can you believe that? Somehow, it feels like yesterday, but time is running so fast. If you don’t know the whole story about how we found our studio yet, check out this post. As promised, more blogposts from and about the studio will follow soon, but now let’s talk about this crazy delicious gluten-free raspberry licorice ombre cake.

When Katjes asked us, if we want to create a cake with their products we immidiately thought about there delicious licorice! You guys know, how much we love Denmark and licorice always reminds us about our favorite country Denmark and makes us feel good and happy and puts us in a holiday mood. We also created a licorice cake recipe for our book „Dialogues“, which is one of our favorites from the book. So we thought it’s really about time to share a recipe with our beloved licorice on the blog as well. The best thing about the licorice from Katjes is, that it’s 100% vegetarian. Actually the whole Katjes product range is veggie. And all our readers that are based in Germany  have the chance to win a package from Katjes filled with all their products! All you have to do is write a comment under this post. We will select the winner next sunday and contact you via mail.

So last week we invited some of our favorite bloggers and friends – Ezgi, Sophia & Maria, Pini, Jasmin and Lena – to celebrate together. Lena and Pini brought a delicious cake as well. Both made with products from Katjes and it was so much fun to enjoy all the different cakes together. Pini made a coconut milk yogurt gum cake with yogurt gums from Katjes, and Lena made a delicious lemon tart topped with these lovely stars from Katjes „WOLKE 7“.

Nora baked this beautiful gluten-free raspberry licorice ombre cake, topped with „licorice intense“ from Katjes and everyone loved it! It looked so magical with all the beautiful roses and greens, that were styled by Mary Lennox again. Thanks to everyone who was involved in this special afternoon – let’s celebrate the next studio „birthday“ again together! We hope you guys will enjoy this cake as much as we did – let us know how it turned out!

Raspberry Licorice Ombre Cake
Flower Gathering

Gluten-free Raspberry Licorice Ombre Cake

Ingredients for a 16cm-ø springform pan

Gluten-free Cake Base

  • 150g rice flour
  • 50g corn flour/corn starch
  • 150g fine sugar
  • 125g butter
  • 4 eggs (size m)
  • 4 tbsp heavy cream (or milk)
  • 2,5 tsp organic baking powder
  • 1 pinch ground vanilla (or vanilla extract)
  • 1 pinch salt

Raspberry Cream

  • 150g heavy cream
  • 150g frozen raspberries
  • 40g fresh raspberries
  • 50g sugar
  • 1 pinch ground vanilla (or vanilla extract)

Licorice-Cream

  • 150g heavy cream
  • 1 tbsp sugar
  • 1 tsp licorice powder (the amount can vary, that depends on the intensity of the licorice powder; start with a small amount and taste in between)

Buttercream

  • 300g soft butter
  • 500g icing sugar
  • red food coloring

Topping

  • Katjes Licorice Intense
  • fresh berries (raspberries, red currants, blackberries)
  • etwas Lakritzpulver

Gluten-free Cake Base

Preheat oven to 180°C (360°F) top/bottom heat. Grease and flour a springform pan and leave in the fridge until you´ve prepared the cake batter. Melt the butter and let cool down a moment. Separate the eggs, beat egg whites 1 minute, then add gradually half of the fine sugar – beat 1-2 minutes longer. In another mixing bowl beat egg yolkes 1 minute together with the remaining sugar, ground vanilla and a pinch of salt, then beat in the heavy cream and melted butter. Blend rice flour and baking powder and sieve in 3 portions to the liquid ingredients and stir in with a whisk by hand. Finally fold in gently the beaten egg whites in 3 portions. Then fill the cake batter in the springform pan and bake the cake base for 30 minutes, then switch off the oven, but leave the cake base for another 10 minutes inside the oven with a slightly opened oven door (just put a wooden cooking spoon in the door). Afterwards let cool down on a cooling rack for 15 minutes, before you remove the springform pan. Then let cool down completely.

Raspberry Cream & Licorice-Cream

Heat frozen raspberries with the vanilla, sugar and a dash of water, until the raspberries are soft. Purée the raspberries and let cool down completely (if you are in a hurry, cool them down in an ice bath). If the consistency is very runny, just let the purée simmer for a few more minutes in a pot and cool afterwards. Whip heavy cream and fold in gently into the (cooled) raspberry purée. Afterwards pick the fresh raspberries to pieces (with your fingers or a knife) and fold in roughly into the raspberry cream. Now prepare the licorice cream. Just whip the heavy cream together with the sugar and add in the end the licorice powder. Then the cut cake base with a long bread knife into 4 layers (make some helping marks at the side with your knife before). Put the bottom layer aside, it will be the top layer (upside down) later, because it´s perfectly even. Take the top layer as bottom layer and spread raspberry cream on it – leave 1,5cm free to the edge. Repeat that with another cake layer. In the end spread licorice cream on the last layer. Place all 3 cake layers separately in the fridge for 30 minutes, before you place them on top of each other. Put the former bottom layer on top of the cake (upside down) and stick 3 toothsticks or similar into the cake to stable it. Then leave the cake in the fridge until you´ve prepared the buttercream.

Buttercream

First you need to sieve the icing sugar in a big bowl. Then beat the soft butter for 1 minute, before you stir in the icing sugar in 3-4 portions. Set half of the buttercream aside (or in the fridge) and stir a small amount of the red food coloring into the remaing buttercream. This will be the lightest rose color. Measure out 130g of the colored buttercream and set aside. Add more red food coloring to the remaining buttercream and measure out another 130g buttercream. Finally add more to the last part and fill all colored buttercreams and also the non-colored buttercream into icing bags (if you don´t have enough icing bags, then you should start with the non-colored buttercream, then the darker pink one and so on…). First start to fill the gasps between the cake layers with the white buttercream, so the buttercream is even oozing out of the gasps a bit – also spread buttercream on top. Spread the buttercream thin with a cake spatula everywhere, so you get a nice crumb coat. Now arrange the darkest of the buttercreams in two layers/rings around the bottom of the cake, then the lighter on top, then the lightest and at last the white one. Then move carefully the cake spatula vertical around the cake, so the buttercream will smooth down – clean the spatula a couple of times in between with kitchen paper. Otherwise the different colors could mix up.

Topping

Decorate the gluten-free raspberry licorice ombre cake with fresh berries, Katjes licorice Intense and licorice powder. Depending on the room temperature leave the cake in the fridge a few minutes, before you serve.

Raspberry Cake

German Translation

Viel zu lange haben wir schon kein Tortenrezept mehr mit Euch geteilt – wir haben uns für diesen Post mit Katjes zusammengetan und eine köstliche vegetarische und glutenfreie Himbeer-Lakritz-Ombre-Torte kreiert und außerdem etwas ganz Besonderes gefeiert!

Diesen Monat ist es genau 2 Jahre her, dass wir durch Zufall unser Studio entdeckt haben. Zwei Jahre – könnt Ihr das glauben? Es ist einfach der Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht!! Wenn Ihr die Story, wie wir das Studio entdeckt haben, noch nicht kennt, schaut Euch gern diesen Post an. Bald gibt’s wie verprochen auch mal wieder einen „Designtales“-Post aus dem Studio, aber jetzt lasst uns über diese köstliche Himbeer-Lakritz-Ombre-Torte reden.

Studio Gathering

Als Katjes uns gefragt hat, ob wir eine Kuchenrezept mit Ihren Produkten kreieren wollen, haben wir sofort an Lakritz gedacht. Ihr wisst ja wie sehr wir Dänemark lieben und Lakritz erinnert uns einfach immer an unser Lieblingsland Dänemark und versetzt uns sofort in eine euphorische Urlaubsstimmug. Auch für unser Buch „Dialogues“ haben wir ein Kuchenrezept mit Lakritz kreiert, eines unserer liebsten Rezepte aus dem Buch. Da wurde es also höchste Zeit auch mal ein Rezept mit unserem geliebten Lakritz auf dem Blog zu teilen. Und das schöne an allen Katjes-Produkten ist, dass sie nicht nur super lecker sind, sondern sie sind auch noch zu 100% vegetarisch. Und wisst Ihr was: all unsere Leser aus Deutschland können ein Paket mit allen Sorten von Katjes gewinnen! Alles was Ihr tun müsst ist ein Kommentar unter diesem Post zu schreiben. Die Gewinnerin oder den Gewinner losen wir nächsten Sonntag aus un kontaktieren Dich dann via Mail. Viel Glück Ihr Lieben!

Letzte Woche haben wir  also einige unserer Lieblingsblogger und Freunde eingeladen – Ezgi, Sophia & Maria, Pini, Jasmin and Lena –  und zusammen unser 2-jähriges Jubiläum des Studios gefeiert. Lena und Pini haben auch zwei köstliche Kuchen mitgebracht – beide mit Produkten von Katjes. Pini hat einen Kokos-Johurt-Gum-Kuchen gebacken und Lena eine Zitronentart, die mit diesen süßen Sternen von Katjes „WOLKE 7“ getoppet war. Das Rezept für Lenas Zitronentart findet Ihr auf Maria & Sophia’s Blog In Search Of und Pini’s Rezept auf Ihrem Blog, schaut also unbedingt mal vorbei, es lohnt sich!!

Nora hat diese wunderschöne glutenfreie Himbeer-Lakritz-Ombre-Torte gebacken (getoppt mit Katjes Lakritz Intense) und allen hat es vorzüglich geschmeckt. Die Torte sah so zauberhaft zwischen all den Rosen und grünen Zweigen, die Mary Lennox für uns gestylt hat aus – es war die reinste Freude! Vielen Dank an all die lieben Gäste an diesem wunderbaren Nachmittag – lasst uns den nächsten Studio-Geburtstag wieder gemeinsam feiern! Wir hoffen, Ihr lasst Euch die Torte genauso gut schmecken wie wir es an dem Nachmittag uns haben lassen.

Gluten-free Cakes

Himbeer-Lakritz-Ombre-Torte

Zutaten für eine 16cm-ø Springform

Glutenfreier Torten-Teig

  • 150g helles Reismehl
  • 50g Maistärke
  • 150g Zucker (am besten feiner Zucker)
  • 125g Butter
  • 4 Eier (Gr. M)
  • 4 EL Schlagsahne (oder Milch)
  • 2,5 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz

Himbeer-Creme

  • 150g Schlagsahne
  • 150g TK-Himbeeren
  • 40g frische Himbeeren
  • 50g Zucker
  • 1 Prise gemahlene Vanille

Lakritz-Creme

  • 150g Schlagsahne
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Lakritzpulver (Menge variiert je nach Geschmack und Intensität des Lakritzpulvers; lieber mit weniger anfangen und zwischendurch abschmecken)

Buttercreme

  • 300g weiche Butter
  • 500g Puderzucker
  • rote Lebensmittelfarbe

Topping

  • Katjes Lakritz Intense
  • frische Beeren (Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren)
  • etwas Lakritzpulver

Glutenfreier Torten-Teig

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden und die Seiten einer Springform buttern und mehlen (Springform kurz in den Kühlschrank stellen bis der Teig fertig angerührt ist). Butter schmelzen, kurz abkühlen lassen. Eier trennen. Eiweisse 1min aufschlagen, dann die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und noch 1-2min weiterschlagen. Eigelbe zusammen mit dem restlichen Zucker, der Vanille und einer Prise Salz 1 Minute aufschlagen, dann die Schlagsahne und die abgekühlte Butter unterschlagen. Reismehl und Backpulver mischen und in 3 Teilen zu den flüssigen Zutaten sieben und mit einem Quirl per Hand unterrühren. Zum Schluss das Eiweiss in 3 Portionen unterheben. Teig in die Springform füllen und für 30min backen (Stäbchenprobe machen), Ofen ausschalten und weitere 10 Minuten bei leicht geöffneter Ofentür im Ofen lassen (einfach einen Kochlöffel in die Tür klemmen). 15 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und komplett abkühlen lassen.

Himbeer-und Lakritz-Creme

TK-Himbeeren mit einem Schuss Wasser, der Vanille und dem Zucker aufkochen, bis die Himbeeren weich sind, dann Masse pürieren und komplett abkühlen lassen (wenn es schnell gehen muss, dann in einem kalten Wasserbad abkühlen). Falls die Konsistenz noch sehr flüssig ist, Pürée nochmal ein paar Minuten einköcheln lassen, dann natürlich aber wieder komplett abkühen. Schlagsahne aufschlagen und in 3-4 Portionen unter das abgekühlte Himbeerpürée heben. Anschliessend frische Himbeeren mit einem Messer oder den Fingern in kleinere Stücke zerpflücken und unterheben. Für die Lakritz-Creme Schlagsahne zusammen mit dem Zucker aufschlagen, ganz zum Schluss dann das Lakritzpulver unterschlagen. Anschliessend mit einem langen Brotmesser den Teigboden in 4 Böden zerteilen (vorher Markierungen mit dem Messer am Rand des Kuchenteigs machen zur Orientierung). Den untersten Boden beiseite legen, er dient als „Torten-Deckel“, da er verkehrt herum schön eben ist. Die Oberseite als untersten Boden verwenden, darauf und auf einer anderen Teig-Schicht Himbeer-Creme verteilen (am Rand 1,5cm Abstand lassen). Auf dem anderen Teigboden die Lakritz-Creme verstreichen, alle Böden separat für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann vorsichtig aufeinanderlegen – den „Tortendeckel“ obendrauf legen. Um die Torte zu stabilisieren an 3 Stellen gekürzte Holzspiesse hineinstechen. Torte in den Kühlschrank stellen und Buttercreme vorbereiten.

Buttercreme

Zunächst den Puderzucker in eine große Schüssel sieben. Die Butter 1 Minute aufschlagen, dann, den Puderzucker in 3-4 Portionen unterrühren. Die Hälfte der Buttercreme beiseite stellen (oder in den Kühlschrank), die andere Hälfte in der Rührschüssel lassen und etwas rote Lebensmittelfarbe unterrühren, sodass ein Blass-Rosa entsteht. 130g Buttercreme abwiegen, dann noch mehr Lebensmittelfarbe unter die verbleibende Buttercreme rühren, wieder 130g abwiegen. Mehr Farbe zur verbliebenden Buttercreme geben und alle 3 Farbtöne in Spritzbeutel füllen – die weisse Buttercreme ebenfalls abfüllen (falls man nicht genügend Beutel hat, muss man mit der Weissen anfangen, dann die dunkelste der Rosafarbenen verwenden und so weiter..). Zunächst mit der weissen Buttercreme die Lücken zwischen den Lagen füllen, sodass sogar etwas herausquillt – ebenfalls Buttercreme auf der Oberseite verteilen und glatt streichen. Mit einem Spachtel die Seiten ringsherum glätten – eine dünne  „Grundierung“ soll entstehen. Nun die Dunkelrosa Buttercremes gleichmäßig am unteren Rand der Torte ringsherum auftragen (immer 2 Buttercreme-Ringe pro Farbe). Die beiden helleren Töne darüber auftragen, dann die weiße Buttercreme bis zum oberen Rand auftragen. Vorsichtig mit dem Kuchenspachtel parallel kreisrum gehen, sodass die Oberfläche glattgestrichen wird – zwischendurch immer wieder den Spachtel säubern, sonst könnten sich die Farbschichten vermischen.

Topping

Die Himbeer-Lakritz-Ombre-Torte mit frischen Beeren, Lakritz Intense und etwas Lakritzpulver dekorieren. Je nach Temperatur bis kurz vor dem Servieren im Kühlschrank lassen.

How to style a table