And what could be better to spend a warm summer in a field of wild flowers in the woods! We couldn’t believe, what we just found, when we were on an evening bike tour with friends. We agreed to come back to enjoy a little picnic here. And then the next day we’ve been so lucky with the light, which was just breath-taking and almost looked unreal. Nora prepared a very delicious and gluten-free white chocolate mousse cake with a cherry-plum-jelly. It’s the perfect cake and dessert for warm summer days as it tastes so light and comes out of the fridge, when you serve it. We enjoyed it together with the wonderful „Summertime“ blanc de blancs champagne from Pommery. As the name says, it’s the perfect champagne for summertime as it refreshs and inspires your senses. The scent show classic citrus aromas as well as essential notes of thyme, white thorn and acacia. It fit’s perfect to light summer dishes and we really liked it in combination and contrast with the slightly sweet cake.

Flower field morning sun

And as you guys were so excited about our champagne-give-away in our last post with Pommery, all our german followers have the chance to win a bottle again now – this time a bottle of the Summertime champagne. All you have to do, is, write a comment under this post. We will announce the winner next wednesday and contact her/him via mail afterwards. Good luck everyone!! With the discount-code „Ourfoodstories_Juli“ you can also save 15% on the whole sortiment of the Pommery online-shop – they really have a wonderful product range, so have a look guys. The code is valid for two weeks from today on. And now we hope you enjoy this magical setting and the delicious white chocolate mousse cake and champagne as much as we did!

Mousse au chocolat cake with cherry-plum jelly
wild carrots
Dinner table in the woods
Gluten-free white chocolate cake with cherry-plum jelly
Pommery Summertime Champagner
Pommery Summertime Champagner
Gluten-free white chocolate cake with cherry-plum jelly

White Chocolate Mousse Cake with Cherry-Plum-Jelly & gluten-free Cookie Crust

Ingredients (for a 16cm ø springform pan)

Gluten-free Cookie Crust

  • 200g gluten-free biscuits
  • 100g butter
  • 1 tbsp coconut sugar (or maple syrup, sugar…)
  • 1 pinch of salt

Cherry-Plum Jelly

  • 200g cherries
  • 200g plums
  • 100ml water
  • 1 squeeze of lemon juice
  • 30g honey (or maple syrup, sugar…)
  • about 1 tsp agar-agar (it´s a vegan gelling agent; you will need enough for 400ml liquids)

White Chocolate Mousse

  • 200g white chocolate
  • 150ml heavy cream
  • 100ml milk
  • 2 egg whites
  • 100g fine sugar (or 50g, if you dont´t like it too sweet)
  • about 1 tsp agar-agar (enough for 500ml)
  • 1 pinch of ground vanilla (or vanilla extract)

White Chocolate Cherries

  • 100g white couverture chocolate
  • 30g slivered almonds
  • dried edible flowers
  • 10-12 cherries

Gluten-free Cookie Crust

For the cake base fill the biscuits into an airtight bag and crush them with a rolling pin or mix them in a mixer until you have „cookie flour“. Melt the butter and mix all ingredients together („biscuit flour“, salt, coconut sugar). Taste and maybe add a bit more salt – the crust should have a salty touch, because the white chocolate mousse will be quite sweet. Fill the crust into the springform pan (line the bottom with baking paper and grease the sides a bit), press it thoroughly on the bottom and put it for 30min into the fridge. Meanwhile prepare the cherry-plum-jelly.

Cherry-Plum-Jelly

Cut an „X“ on the bottom side of each plum, then blanch in boiling water for 30 seconds or until the skin starts to fall off. Afterwards place the plums in iced water to refresh. Remove the skin by rubbing it off. Pit the plums and cut into smaller pieces. Wash cherries and pit them. Place plums and cherries in a small pot together with the honey, the water and a squeeze of lemon. Then bring to boil and let simmer for 10min. Purée the compote. You will need around 350ml fruit sauce, so either add water or remove a bit fruit sauce. Then stir in the agar-agar, bring to boil for 2min (or as said on the packing instructions), take the pot off from the stove, leave cool down for a few minutes. Finally pour the fruit sauce on the biscuit-base and place it bake to the fridge until it is gelatinized.

White Chocolate Mousse

Afterwards prepare the white chocolate mousse. First of all beat the two egg whites 1 minute until fluffy, then add gradually the fine sugar. Beat 1-2 minutes longer. Whip the heavy cream and then  put both into the fridge for a few minutes. Chop the white chocolate finely and melt it in a warm waterbath, be patient, it will take a few minutes (and don’t let get water into the bowl! – we took hot water from the tap, boiling water is too hot for white chocolate). Then stir the agar-agar in the 100ml milk, bring to boil for 1minute and fill quickly into a bigger mixing bowl. Stir in the melted white chocolate (also add the ground vanilla) and afterwards fold in gently the beaten egg whites in several portions and add subsequently the whipped cream, so you´ll have a nice fluffy consistency. Fill the white chocolate mousse into the springform pan and leave in the fridge for 3-4hours.

White Chocolate Cherries

Chop the slivered almonds into very small pieces. Then chop the white couverture chocolate finely and melt it again in a warm water bath. Fill melted white chocolate into a medium sized bowl. Dip the cherries one after the other into the couverture and spin them for a few seconds by holding the cherry at its stem (that helps, that the couverture is not getting too thick and the spinning creates a nice pattern on the cherries), toss some of the cherries in the chopped almonds and the others in the dried flowers. Use a large plate covered with baking paper to place the cherries on it. When you are finished leave the cherries for a while in the freezer until the couverture got firm.
Finally remove the springform pan carefully (go with a knife around the edge inside of the springform pan, before you open it, so the mousse cannot get any cracks). Move the white-chocolate-mousse-cake to a serving plate and garnish with the chocolate cherries and slivered almonds.

Gathering flowerfield
Gluten-free white chocolate cake with cherry-plum jelly
wild carrots morning light
Gluten free cake and champagne
Gathering on a Meadow
Flower field
Gluten-free white chocolate cake with cherry-plum jelly
Gluten-free white chocolate cake with cherry-plum jelly

German Translation

Letztes Wochenende haben wir dieses zauberhafte Feld, voll bewachsen mit wilden Möhren (die so schön blühen!) und  Schafgabe gefunden. Eigentlich waren wir mit einer Freundin auf dem Weg zum See, aber Nora hatte die Eingebung in einen kleinen Pfad im Wald abzubiegen und das wurde mit dieser wunderschönen Blumenwiese belohnt! Was gibt es schöneres als an einem Sommertag ein einsames Feld mit wilden Blumen zu entdecken?!  Wir konnten unser Glück kaum fassen und beschlossen am nächsten Tag dort ein kleines Picknick zu genießen. Das Licht am nächsten Tag war schier unglaublich, wir konnten uns kaum satt sehen. Nora hatte diesen köstlichen glutenfreien weißen Mousse-au-Chocolat-Kuchen mit Kirsch-Pflaumen-Gelee und Keksboden vorbereitet – der perfekte Kuchen oder das perfekte Dessert für einen warmen Sommertag, da er so leicht schmeckt und man ihn direkt aus dem Kühlschrank servieren kann. Wir haben den Kuchen zusammen mit dem wunderbaren „Summertime“ Blanc de Blancs Champagner von Pommery genossen. Wie der Name schon sagt, wurde der Champagner für den Sommer kreiert – er ist angenehm erfrischend und inspiriert die Sinne. Im Duft präsentieren sich klassische Zitrusaromen sowie ätherische Noten von Thymian, Weißdorn und Akazien. Er passt perfekt zu leichten Sommergerichten und uns hat vor allem die Kombination und der Kontrast mit dem süßen Kuchen gefallen.

Dinner outside

Und weil Ihr bei unserem vorherigen Post mit Pommery so viel Freude an unserem Gewinnspiel hattet, verlosen wir heute wieder eine Flasche Champagner, diesmal der „Summertime“ Champagner, unter all unseren deutschen Lesern. Alles was Ihr tun müsst, ist einen Kommentar unter diesem Post zu hinterlassen. Wir werden die Gewinnerin oder den Gewinner nächste Woche Mittwoch auslosen und via Mail kontaktieren. Viel Glück an Euch!! Außerdem könnt Ihr mit dem Rabatt-Code „Ourfoodstories_Juli“ 15% auf das ganze Sortiment im Pommery online-shop sparen – sie haben wirklich eine tolle Auswahl, schaut mal vorbei. Der Rabatt-Code gilt ab heute für zwei Wochen.
Wir hoffen Ihr genießt dieses wunderbare Setting und den köstlichen Kuchen genauso sehr wie wir – Cheers Ihr Lieben!

wild flower bouquet
Gluten-free white chocolate cake with cherry-plum jelly
Pommery Summertime Champagner
Gluten-free white chocolate cake with cherry-plum jelly
Cake and dogs
Morning light and gathering

Weißer Mousse-Au-Chocolat-Kuchen mit Kirsch-Pflaumen-Gelee & glutenfreiem Keksboden

Zutaten für eine 16cm-ø Springform

Glutenfreier Keksboden

  • 200g glutenfreie Kekse
  • 100g Butter
  • 1 EL Kokosblütenzucker (oder Ahornsirup, Zucker…)
  • 1 Prise Salz

Kirsch-Pflaumen-Gelee

  • 200g Kirschen
  • 200g Pflaumen
  • 100ml Wasser
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 30g Honig (oder Ahornsirup, Zucker…)
  • etwa 1 TL Agar-Agar (das ist ein veganes Geliermittel; genügend für 400ml)

Weisses Mousse-Au-Chocolat

  • 200g weiße Schokolade
  • 150ml Schlagsahne
  • 100ml Milch
  • 2 Eiweiss
  • 100g feiner Zucker (oder 50g, wenn man´s nicht so süß mag)
  • etwa 1 TL Agar-Agar (bzw. für 500ml)
  • 1 Prise gemahlene Vanille

Weiße Schoko-Kirschen

  • 100g weiße Schokoladen-Kuvertüre
  • 30g Mandelstifte
  • getrocknete, essbare Blüten
  • 10-12 Kirschen

Glutenfreier Keksboden

Für den glutenfreien Keksboden die glutenfreien Kekse in einen Frischhaltebeutel füllen und mit einer Teigrolle vorsichtig zerstampfen oder Kekse mit einem Zerkleinerer oder Pürierstab zu „Keksmehl“ zerkleinern. Butter schmelzen und alle Zutaten untermischen („Keksmehl“, Salz, Kokosblütenzucker). Keksteig abschmecken – die Salznote sollte gut hervorstechen, weil das weiße Schokoladen-Mousse als Kontrast sehr süß ist. Glutenfreien Keksteig in die Springform füllen (den Boden der Springform vorher mit Backpapier auslegen und die Seiten etwas buttern) und fest und gleichmäßig festdrücken (z.B. mit einem Esslöffel). Keksboden für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Währenddessen das Kirsch-Pflaumen-Gelee vorbereiten.

Kirsch-Pflaumen-Gelee

Ein „X“ in die Unterseite der Pflaumen schneiden, dann die Pflaumen für 30 Sekunden in kochendem Wasser blanchieren, bis sich die Haut anfängt abzulösen. Anschliessend in Eis-Wasser abschrecken. Die Schale vorsichtig abziehen bzw. abrubbeln. Die Kerne entfernen und die Pflaumen in kleinere Stücke schneiden. Dann die Kirschen waschen und entsteinen. Pflaumen-und Kirschstücke in einen kleinen Topf zusammen mit dem Wasser, Honig und dem Schuß Zitrone geben und für 10 Minuten köcheln lassen. Jetzt das Kirsch-Pflaumen-Kompott pürieren. Man benötigt etwa 350ml Fruchtsauce, also abmessen und je nachdem etwas Wasser hinzufügen oder etwas Fruchtsoße wegnehmen. Danach das Agar-Agar einrühren und die Fruchtsoße für 2 Minuten köcheln lassen (Packungsanleitung beachten), Topf vom Herd nehmen, ein paar Minuten abkühlen lassen und zum Schluß über dem glutenfreiem Keksboden verteilen. Springform zurück in den Kühlschrank stellen, bis das Kirsch-Pflaumen-Gelee geliert ist.

Weißes Mousse-Au-Chocolat

Wenn das Gelee fest genug ist, mit dem Mousse anfangen. Zunächst die Eiweiße 1 Minute aufschlagen, bis sie fluffig sind, dann nach und nach den Zucker hinzufügen und nochmals 1-2 Minuten länger aufschlagen. Anschliessend die Schlagsahne aufschlagen – beides kurz in den Kühlschank stellen. Die weiße Schokolade fein hacken und in einem warmen Wasserbad schmelzen, Geduld, es kann ein paar Minuten dauern (es darf kein Wasser in die Schokolade gelangen! Wir haben heisses Wasser aus dem Wasserhahn genommen, da kochendes Wasser zu heiß für weiße Schokolade ist.). Danach das Agar-Agar in die Milch einrühren, diese 1 Minute köcheln lassen und zügig in eine Rührschüssel füllen. Nun die geschmolzene weiße Schokolade unterrühren (zusammen mit der gemahlenen Vanille) und anschliessend den Eischnee mit einem Schneebesen in mehreren Portionen unterheben, zum Schluss die Schlagsahne in 2-3 Portionen unterheben. Die Masse sollte eine cremig-fluffige Konsistenz haben. Das weiße Schokoladen-Mousse in die Springform füllen und dort für 3-4 Stunden fest werden lassen.

Weiße Schoko-Kirschen

Mandelstifte in sehr kleine Stücke hacken. Weiße Kuvertür-Schokolade ebenfalls fein hacken und ebenfalls in einem warmen Wasserbad schmelzen. Geschmolzene Schokolade in eine mittelgroße Schüssel füllen. Dann die Kirschen eine nach der anderen hineintunken (am Stiel festhalten) und dann den Stiel mit Daumen-und Zeigefinger mehrmals nach links und rechts drehen (durch die Rotation wird die Kuvertüre nicht zu dick und die Rotation erzeugt ein schönes Muster auf der Kirsche). Anschliessend die Kirsche in gehackten Mandeln oder getrockneten Blüten setzen. Einen Essteller mit Backpapier belegen und die fertigen Kirschen darauf setzen. Wenn alle Kirschen dekoriert sind, die Kirschen kurz in den Gefrierschrank stellen, bis die Kuvertüre fest geworden ist.
Zuletzt die Springform vorsichtig entfernen (vor dem Öffnen mit einem Messer am Rand der Springform entlangfahren, sodass das Mousse kein Risse beim Öffnen bekommen kann). Den Kuchen auf einen Kuchenteller schieben und mit Schoko-Kirschen und Mandelstückchen dekorieren.

wild flower field morning sun