We were so excited when our dear and talented friend Eva asked us, if we want to join one of her and Carey’sFirst we Eat“ workshops in France some time ago. We already told you all about the first days of the workshop in our last blog post and today we want to focus on the last day of the workshop, where we made a little outdoor set up for the attendees and also want to share the most delicious gluten-free pear pumpkin cake recipe with you! We haven’t been so lucky with the weather during the first days (though all the rain and clouds made the perfect light for all the photos), so we’ve been more than happy when the sun finally was shining and we could carry this beautiful old wooden table outside. Nora made this gluten-free pear pumpkin pumpkin cake (we shared a similar recipe already in this post but as the size and format is quite different we changed the recipe a bit) and it was just SO delicious! Some of the leaves on the trees already turned yellow and the whole surroundings together with the cake put everyone in a wonderful autumn mood already. It was so much fun to watch everyone photographing the set-up and as we said before, the whole workshop was just so inspiring! If you want to participate in one of Eva’s and Carey’s workshops one day, you shouldn’t doubt! We actually have met Eva only twice now and Carey for the first time, but their warm personalities makes you feel like friends immediately and they are both just so talented and fantastic teachers!
The gluten-free pear pumpkin cake is our favorite cake of the season for sure and we already made it a few more times after the workshop, even now, that we are travelling quite a lot. We are sure you guys will love it as well – let us know your feedback once
you´ve baked it – we hope you will enjoy it as much as we did!

Gathering in France
glutenfree pear pumpkin cake
glutenfree pear pumpkin cake
glutenfree pear pumpkin cake

Gluten-free Pear Pumpkin Cake

Ingredients for a 26-28cm-ø springform pan

Pumpkin Puree

  • 3/4 small hokkaido pumpkin (after baking it we will need 200g pumpkin flesh)
  • 150-180ml rice milk (or another milk)

Pumpkin dough

  • 450g pumpkin puree (see above)
  • 270g rice flour
  • 225g soft butter
  • 220g cane sugar (or 240g coconut sugar)
  • 4-5 eggs (depends on the size)
  • 2,5 tsp organic baking powder
  • 2-3 tsp cinnamon
  • 1 pinch freshly ground nutmeg
  • 1 piece of finely grated ginger
  • 1 pinch ground vanilla
  • 1 pinch salt
  • 6 pears, firm and not ripe
  • a bit powdered sugar

Pumpkin Puree

Preheat oven to 180°C (360°F) top/bottom heat. Line a baking sheet with baking paper. Cut off the upper and bottom part of the pumpkin, halve and quarter the pumpkin and remove the pumpkin seeds with a tablespoon. Place the quarters with the cut side down on the baking paper and bake for 30-50 minutes until the pumpkin is tender (leave the oven on for the cake). Scrape 300g pumpkin flesh out of the quarters and purée together with the rice milk (if you have organic pumpkin you totally can use the pumpkin skin as well).

Pumpkin dough

Prepare the dough by beating the soft butter together with the cane sugar, ground vanilla and salt for 5 minutes, then beat in the eggs one by one – each for 20-30 seconds. Then beat in the pumpkin puree. Blend the rice flour, organic baking powder, cinnamon and nutmeg and stir into the batter by hand using a whisk or the dough hook of your hand mixer – in the end fold in the grated ginger. Fill the batter into the springform pan, place the pears (wash and pat dry them before) into the batter and bake the gluten-free pear pumpkin cake for 60-65 minutes (cover the cake for the last 20 minutes with kitchenfoil – and make the toothpick test in the end to check, if the cake is done). Let the gluten-free pear pumpkin cake cool down on a cooling rack for 1 hour before you serve it. Dust with powdered sugar.

glutenfree pear pumpkin cake
House in France
flowers in france
Gathering in France
glutenfree pear pumpkin cake
glutenfree pear pumpkin cake

German Translation

Heute teilen wir unseren zweiten und letzten Post vom „First we Eat“ Workshop in Frankreich mit Euch.  Es waren wirklich wundervolle Tage in einem charmanten Chateau in der Nähe von Bordeaux, mit einem herrlichen Blick über die Weinberge und Nora hat den besten glutenfreien Birnen-Kürbis-Kuchen gebacken!

Als unsere Freundin Eva und gefragt hat, ob wir Lust haben bei einem von Ihrem und  Carey’sFirst we Eat“ Workshops in Frankreich dabei zu sein, haben wir uns sehr gefreut! Wir haben Euch ja bereits von den ersten Tagen des Workshops in unserem  letzten Blogpost berichtet und heute wollen wir Euch ein paar Eindrücke vom letzten Tag zeigen, an dem wir eine kleine Tafel für die Teilnehmer im Garten aufgebaut haben. Nora hat einen fantastischen glutenfreien Birnen-Kürbis-Kuchen gebacken, den Ihr auch ganz bestimmt lieben werdet (wir haben uns an diesem Rezept orientiert, aber da die Menge aufgrund der Backform anders ist, posten wir es Euch hier in veränderter Form noch mal). In den ersten Tagen hatten wir nicht das größte Glück mit dem Wetter (wobei der ganze Regen und die Wolken für sehr schönes Licht gesorgt haben) und so haben wir uns sehr gefreut, dass am letzten Tag, als wir diesen wunderschönen, alten Holztisch nach Draußen getragen haben, die Sonne rauskam. Einige Blätter an den Bäumen hatten sich schon gelb verfärbt und in Kombination mit dem Birnen-Kürbiskuchen waren alle in eine wundervolle Herbststimmung versetzt. Es war solch ein Vergnügen mit allen gemeinsam zu fotografieren und wie wir schon im letzten Post geschrieben haben, war der ganze Workshop einfach wunderbar! Falls Ihr mit dem Gedanken spielt auch an einem Workshop von Eva und Carey teilzunehmen, können wir es Euch wirklich nur wärmstens empfehlen! Eigentlich haben wir Eva erst zum zweiten Mal getroffen und Carey beim Workshop zum ersten Mal, aber die warme, herzliche und offene Persönlichkeit der Beiden, gibt einem das Gefühl als sei man schon seit Ewigkeiten miteinander befreundet. Die beiden sind wirklich sehr talentiert und dazu noch richtig gute und geduldige Lehrer!
Der glutenfreie Birnen-Kürbis-Kuchen ist übrigens jetzt schon unser Favorit der Saison und wir sind uns sicher, dass er Euch genauso gut schmecken wird. Wir sind schon ganz gespannt auf Euer Feedback Ihr Lieben!

glutenfree pear pumpkin cake
Dinner Table
French Window
glutenfree pear pumpkin cake

Glutenfreier Birnen-Kürbis-Kuchen

Zutaten für eine 26-28cm-ø-Springform

Kürbispürée

  • 3/4 kleiner Hokkaido-Kürbis (nach dem Backen benötigen wir 300g Kürbisfleisch)
  • 150-180ml Reismilch

Kürbisteig

  • 450g Kürbispürée (s.o.)
  • 270g helles Reismehl
  • 225g weiche Butter
  • 220g Rohrzucker (oder 240g Kokosblütenzucker)
  • 4-5 Eier (je nach Größe)
  • 2,5 TL Weinsteinbackpulver
  • 2-3 TL Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Stück geriebener Ingwer
  • 1 Prise Salz
  • 6 Birnen, fest und nicht reif
  • etwas Puderzucker

Kürbispürée

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backpapier auf ein Backblech legen. Die obere und untere Seite des Kürbis wegschneiden, den Kürbis halbieren, dann vierteln und das Innere mit einem Löffel entfernen. Kürbisviertel mit der Schnittkante nach unten im Ofen für etwa 30-50 Minuten backen, bis das Fleisch weich ist. (Ofen anlassen für den Kuchen) Kürbisfleisch aus den Vierteln kratzen und 300g Kürbisfleisch zusammen mit der Reismilch pürieren (bei Bio-Hokkaidos kann man auch sehr gut die Schale mitpürieren).

Kürbisteig

Für den Teig die weiche Butter mit dem Rohrzucker, der Vanille und dem Salz 5 Minuten aufschlagen, dann ein Ei nach dem anderen immer 20-30 Sekunden unterschlagen. Jetzt das Kürbispürée unterschlagen. Das Reismehl mit dem Weinsteinbackpulver, Zimt und Muskat mischen und mit dem Knethaken oder einem Quirl per Hand unterrühren, zum Schluß den geriebenen Ingwer unterheben. Teig in die Springform füllen, die Birnen (gewaschen und trocken) in die Form setzen und den glutenfreien Birnen-Kürbis-Kuchen 60-65min backen (dabei den Kuchen die letzten 20 Minuten mit Alufolie abdecken – und zum Schluß die Stäbchenprobe machen). Den glutenfreien Birnen-Kürbis-Kuchen auf einem Kuchengitter 1 Stunde abkühlen lassen und zum Servieren mit Puderzucker bestreuen.

glutenfree pear pumpkin cake
Gathering in France
glutenfree pear pumpkin cake
glutenfree pear pumpkin cake